Das Trainingsplan-Programm (DOS und/oder Windows) wird bereits mit vielen Übungen und Trainingsplänen geliefert und kann sofort ggf. auch als unabhängiges Programm eingesetzt werden. Falls Sie noch weitere Übungen, Bilder oder Trainingspläne eingeben wollen, können Sie dies jederzeit tun.

Im Studio soll das Programm die Trainer bei der mühevollen Trainingsplanerstellung entlasten. Das spart Zeit und hinterlässt beim Mitglied einen professionellen Eindruck.

1. Erfassen / ändern der Übungen

Die Übungstexte können frei formuliert werden. Es werden Kurz- und Langtext, sowie Vorgabewerte für die Sätze, Wiederholungen und das Gewicht eingetragen. Beim Gewicht können zusätzlich noch Vorgabewerte für bis zu 5 Sätze eingetragen werden. Dabei wird jeder Übung ein Typ zugeordnet, der die Eingabe und die Druckausgabe steuert. Als Typ sind z.B. Übungen mit Gewicht, Wiederholungsanzahl, nach Zeit in Sek. oder Min, ohne Zeit, feste Werte, Pulsfrequenz und Werbetexte vorgesehen. Jeder Übung kann zusätzlich ein Bild für Männer und Frauen (PCX oder BMP) zugeordnet und beim Trainingsplandruck zusammen mit dem Übungstext ausgedruckt werden.

2. Erfassen / ändern Trainingspläne

Bei den Trainingsplänen werden die Typen Allgemein, Anfänger, Muskelaufbau, Kraftausdauer, Cardiotraining und Eigendefiniert unterschieden. Den einzelnen Trainingsplänen werden die in der Datenbank vorhandenen Übungen auf Knopfdruck zugeordnet. Hierbei ist eine individuelle oder automatische Eintragung der Werte für die Sätze, Wiederholungen und das Gewicht möglich. Auch ein Ändern eines Trainingsplanes ist sowohl im Bereich der Übungen, als auch vom Typ her sofort möglich. Die Trainingspläne können mit ausführlichem Beschreibungstext für die Anfänger oder nur mit Kurztexten für Fortgeschrittenen jeweils mit und ohne Bild gedruckt werden. Zusätzlich kann eine Tabelle ausgedruckt werden, in die das Mitglied seine die bei der jeweiligen Übung erzielten Werte eintragen kann. Wird ein Maximalbelastungstest durchgeführt, so kann der Trainer die erzielten Werte als Vorgabe in den Trainingsplan eingeben und diesen dann erneut ausdrucken. Das Programm errechnet dann aufgrund der Vorgabewerte die Gewichtsvorgaben für die einzelnen Sätze.

Damit Sie genau festhalten können, welche Mitglieder bereits welchen Trainingspläne durchgeführt haben, können Sie diese mitgliedsbezogen speichern. Dann können Sie diesen Plan natürlich auch jederzeit wieder ein zweites mal ausdrucken.

3. Wiedervorlage

Werden Trainingspläne mitgliedsbezogen erstellt, können Wiedervorlagetermine eingetragen und auf einer Vorlageliste ausgedruckt werden. Dadurch kann der Trainer sich ständig vorbereiten und den Mitgliedern rechtzeitig einen neuen Trainingsplan überreichen. In Verbindung mit dem Check-In können Sie ebenfalls eine Meldung anzeigen lassen, wenn wieder ein Trainingsplan erstellt werden muss. Dieser Service wird vom Mitglied in der Regel honoriert und spricht für die Professionalität Ihres Studios!

4. Mitgliedertrainingspläne mit Winword

In Verbindung mit Microsoft Winword können Sie Trainingspläne mit Beschreibung, Tabellen und Bildern erstellen und mit persönlichen Trainingsplanvorgaben ausdrucken.

Außerdem können Sie Fragebögen, Eingangstests, Standardtests usw. personalisiert erstellen und ausdrucken. Sie können damit die Betreuung Ihrer Mitglieder besonders gut optimieren.









 

 
Home  
Mitgliederverwaltung  
Trainingsplanung  
Kursverwaltung  
Barverkauf/Check-In  
Belegungsplan  
Bodytest  
Ernährungsplan  
Marketing  
Mitgliederbetreuung  
Kosmetikverwaltung  
Listengenerator  
Zutrittskontrolle  
Studioüberwachung  
 
Aktuelles  
Termine  
Tipps  
Schulungen  
 
Updates  
Downloads  
 
Preislisten  
Bestellung  
AGB's  
Impressum/Kontakt  
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
         
         
    © Computer-System-Partner * Sonthofener Straße 15 * 87509 Immenstadt    
    Tel. 08323-999330 * Fax. 08323-999331 * E-Mail Infofitnessprogramme.de * http://www.fitnessprogramme.de